Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Meldung:

01. April 2020

Landtag beschließt zusätzliche Hilfe: Zehn Millionen Euro für Sportvereine – gemeinnützigen Vereinen verweigert Schwarz-Gelb die Unterstützung

Im Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags haben wir heute Nachmittag Hilfen zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise in Höhe von zehn Millionen Euro für die Sportvereine beschlossen, die bisher nicht im Rahmen des ersten großen Rettungsschirmes von Bund und Land finanzielle Unterstützung beantragen konnten.

Dank dieses einstimmigen Beschlusses kann nun die Landesregierung den Sportvereinen unter die Arme greifen, die von Insolvenz oder Zahlungsunfähigkeit bedroht sind. Das ist eine wichtige Absicherung der ehrenamtlichen Arbeit im Sport. Konkret sollen die Vereine unterstützt werden, die ihre Einnahmen überwiegend nicht aus einem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb erzielen. Dabei haben wir die Landesregierung aufgefordert, umgehend ein unbürokratisches Antragsverfahren zu entwickeln, damit das Geld so schnell wie möglich bei den Betroffenen ankommt.

Auf Antrag der SPD-Landtagsfraktion sollten auch den gemeinnützigen Vereinen zehn Millionen Euro als Soforthilfe zur Verfügung gestellt werden. Das haben aber CDU und FDP mit ihrer Mehrheit abgelehnt, nachdem der Finanzminister erklärte, die gemeinnützigen Vereine hätten für die Landesregierung zurzeit keine Priorität.


Zum Seitenanfang