Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Position:

13. Dezember 2017

Solidaritätserklärung anlässlich des Streiks der GebäudereinigerInnen am Düsseldorfer Flughafen

Wortlaut der Solidaritätserklärung an die IG BAU Düsseldorf und die Reinigungskräfte am Düsseldorfer Flughafen anlässlich des Streiks der GebäudereinigerInnen am Düsseldorfer Flughafen:

"Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Namen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands in Düsseldorf und von Andreas Rimkus MdB sowie Markus Weske MdL übersenden wir euch solidarische Grüße anlässlich eures Streiks am Airport Düsseldorf.

Die SPD Düsseldorf unterstützt den Einsatz der Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger am Düsseldorfer Flughafen für den Erhalt von Arbeitsplätzen, die Rücknahme von Kündigungen bei der Firma Klüh und die Weiterbeschäftigung der Belegschaft. Wir stehen fest an der Seite der streikenden Kolleginnen und Kollegen. Gute Arbeitsplätze und gute sowie gerechte Arbeitsbedingungen gerade an einem deutschlandweit bedeutenden Flughafen wie dem Düsseldorfer gehen uns alle an! Gute Löhne und sichere Arbeitsplätze sind wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes und sind eine wesentliche Voraussetzung für den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

Die Belegschaft hat in der vergangenen Zeit eine gute Arbeit am Flughafen geleistet und im Interesse des Flughafens und seiner Kunden und Besucher für Sauberkeit gesorgt. Gute Arbeit muss sich lohnen und verdient Respekt und Anerkennung. Den betroffenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern nun ihre berufliche Existenz zu nehmen ist deswegen nicht hinnehmbar.

Die SPD Düsseldorf erwartet daher von der Firma Klüh, dass sie sich bereit erklärt, ernsthaft über einen Sozialtarifvertrag zu verhandeln. Die IG BAU hat die Unterstützung der SPD für diese berechtigte Forderung.
Dass die Firma Klüh nach dem Verfahren zur Neuausschreibung der Gebäudereinigung Verhandlungen für einen Sozialtarifvertrag abgebrochen hat und weitere Verhandlungen ablehnt, ist nicht zu akzeptieren. Wir wünschen allen Streikenden daher viel Erfolg. Wir werden dazu beitragen, was wir können.

Wir appellieren ferner an den Düsseldorfer Flughafen, dass das Unternehmen seine soziale Verantwortung für die am Standort Düsseldorf Beschäftigten wahrnimmt und mit den aktuellen sowie den zukünftigen Dienstleistern und der Gewerkschaft in einen ernsthaften Dialog für gute und gerechte Arbeitsbedingungen eintritt. Dem Flughafen Düsseldorf kann und darf es nicht egal sein, wie an seinem Standort mit Beschäftigten umgegangen wird.

Auf Vermittlung von Andreas Rimkus MdB wird es nun bald gemeinsame Gespräche zwischen der Geschäftsführung des Flughafens, der IG BAU, dem DGB, dem Oberbürgermeister und dem künftigen Dienstleister Dr. Sasse zur Situation der Beschäftigten geben. Auch bei diesem Gespräch wird sich Andreas Rimkus solidarisch für die Interessen der Belegschaft einsetzen.

Euer Engagement ist unser aller Engagement. Ihr habt unsere Solidarität und aktive Unterstützung. Heute und in Zukunft. Euer Einsatz steht für den Einsatz für soziale Gerechtigkeit und eine gerechte Landeshauptstadt Düsseldorf."

Zum Seitenanfang