Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

17. November 2020

Über 57,5 Millionen Euro: Düsseldorf bleibt Spitzenreiter bei der Förderung des Sports

Zur heutigen Sitzung des Sportausschusses des Landtags hat die nordrhein-westfälische Landesregierung das vorläufige Ergebnis über die Auszahlungen der Städte und Gemeinden für den Sportbereich im Jahr 2019 veröffentlicht. Dazu erklärt der Düsseldorfer SPD-Landtagsabgeordnete Markus Herbert Weske, stellvertretender Vorsitzender des Sportausschusses:

"In 2019 haben die NRW-Kommunen rund 755 Millionen Euro im Sportbereich ausgegeben. Dabei bleibt Düsseldorf der Spitzenreiter: 57.525.898 Euro hat die Landeshauptstadt in den Sport investiert. Auf den Plätzen folgen Dortmund (53,7 Millionen Euro) und Essen (38 Millionen Euro)." Bereits seit zwei Jahren habe Düsseldorf mit Ausgaben für den Sportbereich in Höhe von rund 48,8 Millionen Euro in 2017 und 57,4 Millionen Euro in 2018 vorne gelegen. Weske: "Diese Kontinuität zeigt, wie wichtig der Stadt bisher die Unterstützung auch der vielen Ehrenamtlichen war, die sich in den Düsseldorfer Sportvereinen engagieren. Ihnen gilt ein besondere Dank! Sie haben einen großen Anteil daran, dass Düsseldorf die Sportstadt Nummer 1 in Nordrhein-Westfalen ist."


Zum Seitenanfang