Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Meldung:

18. Dezember 2018

Gute-Kita-Gesetz: Mehr Qualität auch für Düsseldorfer Kitas?

Gemeinsam mit der SPD-Ratsfraktion der Landeshauptstadt freue ich mich, dass das Gute-Kita-Gesetz mit den Stimmen der Bundestagsfraktionen von Union und SPD beschlossen wurde. Von den insgesamt 5,5 Milliarden Euro stehen rund 1,2 Milliarden Euro bis 2022 für die Kitas in NRW zur Verfügung. Durch die Mittel kann eine Optimierung der Qualität in der Kinderbetreuung erfolgen und ist damit ein weiterer Beitrag zur Unterstützung der Familien bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

„Wir erwarten jetzt von der Landesregierung NRW, dass sie die bereitgestellten Mittel unverzüglich und vollständig an die Kommunen weitergibt“, fordern SPD-Ratsfrau Ursula Holtmann-Schnieder und der Düsseldorfer Landtagsabgeordnete Markus Herbert Weske. „Dabei muss das Geld wirklich für die weitere Verbesserung der Qualität und den Ausbau der Kita-Plätze bereit stehen. Die Mittel dürfen nicht einfach nur zur Schließung von Finanzierungslücken bei bereits bestehenden Landesprogrammen verwendet werden. Hier ist das Land gefragt, die KIBIZ-Pauschale an die tatsächlichen Kosten anzupassen.“

Mit einer weiteren Initiative will Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) rund 300 Millionen Euro bereitstellen, um angehende Erzieherinnen und Erzieher bereits in den ersten beiden Ausbildungsjahren zu vergüten. Dadurch wird dieser Beruf attraktiver und dem drohenden Fachkräftemangel entgegengewirkt.

Zum Seitenanfang